Trotz Gewinn bei der Bank im Minus? Wie kann das sein?

Vor allem in kapitalintensiven Branchen, z.B. industrielle Produktion, oder bei hohen Anfangs-Investitionen, wie Unternehmenskäufen oder Gründungen, können Abschreibung der Wirtschaftsgüter in der Buchhaltung und Tilgung der dazugehörigen Darlehen abweichen und so zu Liquiditätsproblemen führen.

Am Beispiel wird das Ganze deutlicher: Ein neu gegründetes Unternehmen kauft zum Start seiner Produktion eine hochwertige Maschine.

Anschaffungskosten 500 TEUR
Nutzungsdauer 10 Jahre
Laufzeit Darlehen 5 Jahre

Wo ist das Problem?

In der Buchhaltung werden jährlich
50 TEUR (=500/10) als Aufwand (Abschreibung) berücksichtigt. An den Darlehensgeber müssen aber im Jahr ganze 100 TEUR (=500/5) zurückgezahlt werden.

Somit ist die Auswirkung auf den Gewinn (-50) geringer als auf das Bankkonto (-100) und es kann dazu kommen, dass trotz Gewinn das Bankkonto im Minus ist.

Unser Tipp!
Die Laufzeit des Darlehens länger ansetzen
als die Nutzungsdauer in der Abschreibung.

Dies schafft einen Liquiditätspuffer für weitere Gründungskosten und Steuern!

ND vs. Tilgung

Weitere News

Lohn Team vorstellen

Experten auf Ihrem Gebiet: Wir stellen euch unser Lohn-Team vor!

Ein wichtiger Bestandteil der Buchhaltung und der steuerlichen Beratung ist …

Mehr
Kopie von LinkedIn Lohn Rundmal

Betriebsveranstaltungen beitragsfrei – nur bei zeitnaher Abrechnung!

Sicher ist Ihnen bekannt, dass Geschenke an Geschäftsfreunde mit 30 …

Mehr
Kuchen

Süße Überraschung im Büro!

Heute hat unsere Büro-Konditorin Ihren Geburtstag ausgegeben und unglaublich leckeren …

Mehr
Kopie von Sportwetten

Sportwetten bei Tipico & Co. steuerpflichtig?

Jetzt wo die Fußball-EM beginnt, hat der ein oder andere …

Mehr