Steuerverzinsung von 6% p.a. verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat die Steuerverzinsung von 6% p.a. als verfassungswidrig erklärt!
📈❌
Wenn Sie Ihre Steuererklärung zu spät abgegeben haben oder nachträgliche Änderungen z.B. durch eine Betriebsprüfung entstanden sind, konnte es bisher teuer werden. Das Finanzamt verlangte nach einer zinsfreien Karenzzeit von 15 Monaten auf die Steuernachzahlung 6% Zinsen p.a.

Angesichts des seit Jahren sehr niedrigen Zinsniveaus erschien dies deutlich überhöht. Das sah auch das Bundesverfassungsgericht so. Der Gesetzgeber ist nun verpflichtet bis zum 31.07.2022 eine Neuregelung zu treffen.

Die Finanzverwaltung hat sich dazu entschieden zwischenzeitlich die Erhebung von Zinsen auszusetzen (0,-€). Aber Achtung: aufgeschoben heißt nicht aufgehoben! ❗️❗️❗️

Weitere News

Mindestlohn Okt 2022

Mindestlohn & Minijob ab 01.10.2022

Es gibt wieder Neuigkeiten zu Mindestlohn und Minijob. Die letzte …

Mehr
StB Vorbereitung

Wie wird man eigentlich Steuerberater?

So sieht es aus, wenn man sich auf die Steuerfachwirt …

Mehr
Bewirtung

Bewirtungskosten von der Steuer absetzen

Den Restaurantbesuch von der Steuer absetzen? Ja, das geht!  Die …

Mehr
Entlastungspaket

Drittes Entlastungspaket

Am Wochenende hat sich die Ampel-Koalition auf das dritte Entlastungspaket …

Mehr