Erbrecht im Rahmen der Nachfolge

Erbrechtliche Aspekte sind mit dem Thema Nachfolge eng verbunden. Im Folgenden sollen ein paar Informationen zu diesem Thema gegeben werden.

Liegt ein Testament oder ein Erbvertrag vor? Oder aber wird einzig und allein die gesetzliche Erbfolge angewandt? Durch letzteres würde gerade bei entstehenden Erbengemeinschaften die Handlungsfähigkeit entscheidend erschwert und womöglich dafür gesorgt werden, dass es zu großen Unstimmigkeiten in der Familie kommen würde. Außerdem könnte es durch Uneinigkeit zwischen Erben zu Zwangsverkäufen von Immobilien bzw. Firmen und anderen materiellen Vermögenswerten kommen, wenn Teile der Erbengemeinschaft für eine Ausbezahlung ihres Erbes stimmen.

Möglichkeiten der Vorausplanung:

  • Testament anfertigen, einseitiger Vertrag (kann jederzeit verändert werden) Formvorschriften: entweder persönlich handschriftlich oder notariell öffentlich
  • Testamentsvollstreckung
  • Erbvertrag aufsetzen: mindestens zweiseitiger Vertrag, welcher zur Änderung der Zustimmung aller Beteiligten bedarf.
  • Des Weiteren bietet es sich sowohl für die Private als auch für die Betriebliche Nachfolgeplanung an, einen Notfallkoffer mit allen wichtigen Dokumenten und Vollmachten anzufertigen.